Montag, 22. September 2014

Mission: RKC II-Instruktor

Zwei spannende Wochen liegen hinter mir und so langsam kommt wieder die Ruhe und der Alltag zurück. Seit dem 14.09.2014 bin ich eine von 13 zertifizierten RKC II Instruktoren von Deutschland. Die RKC Welle rollt über Deutschland und sie wird in Zukunft auch noch viel viel größer! Es ist einfach toll hautnah mit dabei gewesen zu sein: erst als Trainer-Assistenz bei der RKC I- Zertifizierung, wieder mit mega motivierten Teilnehmern und eine Woche später meine eigene RKC II- Zertifizierung, ein Wiedersehen mit trainingsverrückten Freunden aus ganz Deutschland.
Von einander lernen, zusammen trainieren  und jede Menge Spaß miteinander. Was will man mehr?!

   12.-14.09.2014: Die erste RKC II Zertifizierung in Deutschland, München. 

Meine bleibenden Eindrücke von diesem grandiosen Wochenende

Da man nur an der RKC II Zertifizierung teilnehmen kann, wenn man auch RKC ist und diese Zertifizierung letztes Jahr zum ersten Mal in Deutschland stattfand, war klar dieses Seminarwochenende wird sehr familär. So fanden sich 11 Teilnehmer aus ganz Deutschland in der KRABA ein. Master Trainer Max Shank, eine Trainerpersönlichkeit wo ein Wort ausreicht um ihn zu beschreiben: INCREDIBLE!, leitete wieder durch den Workshop. Ich bin sehr dankbar von ihm in so kurzer Zeit, so viel lernen zu dürfen. Das Niveau der Teilnehmer war sehr hoch. Man konnte sehen, das jeder in dem letzten Jahr hart an sich gearbeitet hat. So stellte der Snatchtest für keinen ein großes Problem dar und auch der Krafttest (Press und Pull) war bis auf Jeldrik, der aber grandios seinen 40er Military Press und Klimmzug + 24er Zusatzgewicht am Sonntag nachreichte, nur Formsache.


In den drei Tagen konnte jeder noch einiges an Verbesserung für seine eigene Technik mitnehmen. Ich finde es wichtig das jeder Trainer, wie gut er auch ist, sich immer wieder mal über seine eingeschliffene Bewegung guggen lässt. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten die verbessert werden können, aber diese Kleinigkeiten machen für mich den Unterschied. In gewohnter Art und Weise machten wir uns in Progression mit neuen Übungen vertraut und lernten viel über Trainingsplanung. 

Ich möchte mich noch einmal bei meinem Trainerkollegen Kai aus meiner Heimatstadt Leipzig bedanken, das du mein Trainingspartner warst. Ich schätze sehr dein Wissen, die Erfahrung mit der Kugel und Motivation. Du verfügst über eine wunderschöne, solide Technik.


 Die Ostblock Dinos. Vielen Dank auch an Darius für meinen detailierten Jerk-Trainingsplan. ;)



Das grandiose Trainerteam: Florian, Schenker Maxl, Moritz und Robert. Vielen Dank an Euch!


Was macht den Unterschied der RKC zu anderen Kettlebellausbildungen aus? Jede Menge!

Zuerst sollte man wissen das es sich bei der Kettlebell um ein altes russisches Trainingsgerät handelt. Die Eisenkugel diente vor mehr als 300 Jahren den Bauern bei der Kornernte als Wiegegewicht und zeigte sich zusätzlich auch als nützliches Trainingsgerät, später auch Sinnbild großer Kraftleistungen. Im Zuge des ganzen funktionalen Trainings, wo irgendwie jeder versucht auf den fahrenden Zug aufzuspringen oder auch nur am Trittbrett mit dran zu hängen, könnte man fast denken es ist eine Erfindung der letzten paar Jahre. Ist es aber nicht. In Osteuropa ein nie vergessenes und weit verbreitetes Trainingsgerät unter Männern, kam die Kugel Ende der 90er, durch den russischen Einwanderer Pavel Tsatsouline nach Amerika, zu ihrem erneuten Siegeszug. Die RKC, Russian Kettlebell Challenge, gründete sich 2001 mit John Du Cane - CEO Dragon Door Publications.

Grundsätzlich kann ja jeder der meint Ahnung zu haben ein Ausbildungsprogramm starten und Zertifikate verteilen. Leider tun es auch immer mehr und leider auf Kosten der Qualität. Ich gebe zu, manchmal ist es als Beginner gar nicht leicht zu erkennen, wo auch Fachwissen das Siegel trägt. Deshalb bin ich auch um so glücklicher im Frühjahr 2013 zur RKC gefunden zu haben, ohne auch nur zu wissen wer und was die RKC ist. Mich hat einfach von Anfang an das professionelle Unterrichten komplexer Bewegungsabläufe und der Fokus auf die Bewegungsqualität fasziniert. Solch eine Detailarbeit und ein logisch, aufbauendes Heranführen der Klienten an eine Übung hatte ich vorher noch nicht erlebt. Für mich als Technik-Nerd, war diese erste und eher zufällige Begegnung von bleibender Erinnerung. Von da an war mein Interesse nach mehr Wissen wollen entfacht. :)

Bei der RKC steht zwar die Kugel im Vordergrund des Geschehens, aber es geht um viel mehr. Was nützt es Dir "einhunderttausend" Übungen zu kennen, wenn die Basis nicht stimmt oder du nicht weißt, wie Du Deine Schwächen korrigierst oder wie Du überhaupt ein sinnvolles Trainingsprogramm für Dich oder Deine Kunden aufbaust? Die RKC steht für ein in sich geschlossenes und funktionierendes Trainingssystem, gleich welches Ziel du verfolgst!

Ich mag den Satz: "keep it simple".
Das ist es, wie ich auch schon seit Jahren selber trainiere. Schnickschnack hat in meinem Training keinen Platz. Trainiere deinen Körper ausgeglichen in Zug- und Drückübungen, aber übertreibe nicht. Nicht der gewinnt, der die meiste Variation in sein Training bringt, sondern der, der mit Kontinuität an seiner Basis arbeitet. Perfektionierung bringt Kraft und mehr Kraft bringt dich immer deinen Zielen näher. Da wir gerade bei simple sind, mein momentanes Lieblingsworkout ist Pavel´s "simple and sinister". Einfach megageil und es wirkt! Meine sehr verkorkste RKC II Trainingsvorbereitung bestand eigentlich schlussendlich nur aus TGU´s und schweren one arm Swings. "Keep it simple"... zurück zur Basis. Probiere es aus und du wirst staunen was passiert.

Pia. 
Kettlebell-Rheinland auf Facebook

Kommentare:

  1. Hey Pia,

    Du schlägst ja gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. :)
    Erfahrungsbericht, geschichtlicher Überblick zur Kettlebell und Trainingsplanempfehlung.

    Hat super viel Spaß gemacht in München. Schön, dass wir zusammen turnen konnten.

    Liebe Grüße nach Köln,
    Sebastian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sebastian,
      ja wenn ich schon einmal sitze und schreibe lasse ich alles raus! :)

      Mich hat es auch sehr gefreut mit Dir und den anderen Kugelverrückten zu turnen.
      UND, ich bin gespannt wo wir in 5 Jahren stehen. ;)

      Liebe Grüße zurück und grüße mir auch das stärkste Mädel aus Thüringen... ich warte schon auf ihre nächste PR. :)
      Pia.

      Löschen